Fachbereich Chemie

Ein Experiment ist eine List, mit der man die Natur dazu bringt, verständlich zu reden. Danach muss man nur noch zuhören.

Georg Wald [amerik. Biochemiker, 1967 Nobelpreis]

 

Neben dem experimentellen Arbeiten im Unterricht bietet der Fachbereich Chemie bereits ab Klasse 5 die Möglichkeit, mathematisch- naturwissenschaftlich interessierte Schüler zu fördern. So ist die Teilnahme an folgenden Olympiaden seit vielen Jahren zur Tradition geworden:

Chemkids (Kl. 5-8), Chemie die stimmt (Kl. 8-10), IChO (Kl.11-12) sowie IJSO (bis 15 Jahre).

Freude am Experimentieren und Tüfteln, das Hineinknien in kniffelige Aufgaben eint unsere kleinen und großen Chemiker, bereichert auch so manche Unterrichtsstunde. Erreichte Olympiade-Ergebnisse werden in Form von  Fachnoten in Bio (Kl.5- 6) sowie in Chemie honoriert.

 

Ergebnisse im Schuljahr 2022/23

 

In der Herbstrunde von Chemkids drehten sich alle Experimente um verzauberte Milch. Dabei kamen auch Schokolinsen zum Einsatz, um das Lösevermögen der bunten Farbstoffe in Milch mit unterschiedlichem Fettgehalt zu untersuchen. In einem weiteren Experiment wurde in einer abgedunkelten Box ein feiner Lichtstrahl durch ein Wasser-Milch-Gemisch geleitet.
Wer hätte gedacht, dass sich so die in der Milch emulgierten, feinsten Fetttröpfchen (Größe liegt im Nanometerbereich) über den Tyndall-Effekt nachweisen lassen?

Unsere Chemiker (21) waren: Damion Bosse und Edda Fränze Kretzschmar (5c), Emilia Sosin und Dominik Spetter (5b), Irina Chkhetia und Olivia Schumann (6a), Miriam Weber, Jonas und Jakob Götting, Elena Kloß, Lena Michael, Moritz Berthold, Paul Klingner, Frida Zschoke, Cristiano Zenker, Theresa Ritscher, Moritz Borchert (alle 6b), Anton Guschwitz und Rick Kretzschmar (7b), Tillmann Eichler (8a) und Jerry Kirchhöfer (8c).

Neben den vielen tollen Protokollen stachen die Arbeiten von Moritz Borchert und Anton Guschwitz mit „sehr erfolgreicher“ Bewertung hervor.

Am Wettbewerb Chemie die stimmt nahmen insgesamt 22 Schüler:innen teil:

Das waren Paul Richter (8a), Lilly Marie Röhr und Anna Sophia Gleisberg (8b), Rafael Fellmann, Johannes Förster, Karl Gude, Maria Hoang, Neele Philipp, Maja Rarisch, Moritz Reppe und Clara Schlegel (alle 10a), Alexa Förster, Lenard Franke, Moritz Krille, Niclas Mauersberger, Noah Schubart, Fritz Ulbricht, Larissa Werm (alle 10b) und Fabian Grabow, Niklas Heischmann, Kristoffer Hertwig und Henri Weidner (alle 10c). 

Wie die folgenden Urkunden zeigen,
erreichten 3 Teilnehmer/innen vordere Plätze auf Landkreisebene.

 

 

Unsere Ergebnisse im SJ 2021/22

  • Chemkids: 15 Teilnehmer (3x mit "sehr erfolgreich" bewertet)
  • Chemie die stimmt: 14 Teilnehmern

 

Unsere Ergebnisse im SJ 2020/21

  • Chemkids: 15 Teilnehmer (7x mit dem Prädikat: "sehr erfolgreich")
  • Chemie die stimmt: Runde 1 mit 14 Teilnehmern, 2x Qualifizierung für 2. Runde Runde 2 ergab den 1. und 3. Platz im Landkreis Meißen                                 

Unsere Ergebnisse im SJ 2019/20

  • Chemkids: 29 Teilnehmer/innen (7 Bewertungen mit dem Prädikat: "sehr erfolgreich")
  • Chemie die stimmt: 1 Teilnehmerin

 

Unsere Ergebnisse im SJ 2018/19:

  • Qualifizierung eines Teams (10a) für Runde 2 bei Dechemax
  • sechs Teilnehmer bei Chemie die stimmt
  • zwölf Teilnehmer bei Chemkids (5x Bewertung mit "sehr erfolgreich")

 

Unsere Ergebnisse im SJ 2017/18:

  • eine Teilnehmerin (Kl. 10) am Experimentalseminar an der Uni Mainz (September 2018)
  • sechs Teilnehmer/innen für Chemie die stimmt mit einer Qualifizierung für Runde 2
  • zwanzig Schüler-Protokolle für Chemkids, wobei 6 x mit „sehr erfolgreich“ bewertet wurde und diese Schüler zur Auszeichnungsveranstaltung nach Dresden fahren

 

Unser bisheriges Highlight:

Im Dezember 2014 qualifizierte sich ein Schüler für das Nationalteam der IJSO und erreichte in der Einzelwertung in Mendoza/Argentinien die Bronzemedaille.